Risikostatistik

Die Risikostatistik ermittelt von allen Behandlungsfällen des Krankenhauses das Auftreten von Risikofaktoren für die Entstehung eines Dekubitus. Sie ergänzt die Dokumentation für den Leistungsbereich Pflege: Dekubitusprophylaxe. Unabhängig vom tatsächlichen Auftreten eines Dekubitus, ist die Übermittlung der Risikostatistik für alle Krankenhäuser, die vollstationäre Fälle ab 20 Jahre behandelt haben, verpflichtend.

Die Risikostatistik ist jährlich nach Abschluss des Erfassungsjahres zu erstellen. Da die Anzahl der Fälle in der Risikostatistik auch in der Sollstatistik ausgewiesen wird, ist die Risikostatistik möglichst zum gleichen Zeitpunkt im Zeitraum vom 01.01. bis 15.02. des Folgejahres und auf der gleichen Datengrundlage wie die Sollstatistik zu erstellen. Der Einsendeschluss 15.02. gilt sowohl für Ersteinsendungen als auch Korrekturlieferungen.

Ansprechpartner

Mario Callies
Telefon: 089 211590-14
E-Mail: daten-support@baq-bayern.de