Datenübermittlung

Die Einsendung von Daten erfolgt in Form von verschlüsselten Exporten (Transaktionsdateien) an den Dateneingang der zuständigen Datenannahmestelle

  • BAQ: daten(at)baq-bayern.de
  • IQTIG: daten(at)iqtig.org

Die Wege zur Übermittlung der Daten, zuständige Datenannahmestellen und Fristen für die Datenübermittlung richten sich nach den jeweiligen Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Die Rahmendaten sind im weiteren Verlauf pro Richtlinie näher erläutert.


  • fallbezogene QS-Daten

    Die fallbezogenen QS-Daten (Dokumentationsbögen) dokumentationspflichtiger Leistungen aller QS-Verfahren , die einrichtungsbezogene QS-Dokumentation des QS-Verfahrens WI, die Sollstatistik und die Risikostatistik werden in elektronischer Form entsprechend den Export-Vorgaben der Spezifikation an die zuständige Datenannahmestelle übermittelt. In allen bundesweiten QS-Verfahren (QSKH-RL und DeQS-RL) besteht für fallbezogene QS-Daten eines Verfahrensjahres eine quartalsweise Lieferpflicht (jeweils zum 15.05., 15.08., 15.11., 28.02.). Für die Zuordnung zu einem Quartal und Verfahrensjahr gilt das Entlassungsdatum.

    Die endgültige Lieferfrist für fallbezogene QS-Daten und die einrichtungsbezogene QS-Dokumentation des QS-Verfahrens WI endet am 28.02. des auf das Verfahrensjahr folgenden Jahres. Darüber hinaus besteht für fallbezogene Datensätze der DeQS-RL eines Verfahrensjahres eine Korrekturfrist bis zum 15.03. des folgenden Jahres. Die endgültige Lieferfrist für die Sollstatistik und die Risikostatistik der QSKH-RL endet am 15.02. des auf das Verfahrensjahr folgenden Jahres. DIe endgültige Lieferfrist für die Sollstatistik der DeQS-RL endet am 15.03. des auf das Verfahrensjahr folgenden Jahres.

  • Sollstatistik

    Die Sollstatistik zeigt, wie viele Fälle eines Leistungserbringers für die externe Qualitätssicherung in einem Auswertungsjahr dokumentationspflichtig waren. Die Ergebnisse der Sollstatistik bilden die Grundlage für die Ermittlung der Dokumentationsraten (Vollzähligkeit).

    Gemäß der QSKH-Richtlinie und der DeQS-Richtlinie besteht für alle einbezogenen Leistungserbringer die Verpflichtung eine Aufstellung über dokumentationspflichtige Leistungen im Bereich der externen Qualitätssicherung (Sollstatistik) zu übermitteln. Die Berichtspflicht besteht auch für den Fall, dass keine dokumentationspflichtigen Leistungen erbracht wurden (sog. Nullmeldung).

  • Risikostatistik

    Die Risikostatistik ermittelt von allen Behandlungsfällen des Krankenhauses das Auftreten von Risikofaktoren für die Entstehung eines Dekubitus. Sie ergänzt die Dokumentation für den Leistungsbereich Pflege: Dekubitusprophylaxe. Unabhängig vom tatsächlichen Auftreten eines Dekubitus, ist die Übermittlung der Risikostatistik für alle Krankenhäuser, die vollstationäre Fälle ab 20 Jahre behandelt haben, verpflichtend.

Ansprechpartner

Mario Callies
Telefon: 089 211590-14
E-Mail: daten-support@baq-bayern.de

Datenübermittlung

Dateneinsendung
daten@baq-bayern.de
Bitte senden Sie ausschließlich die entsprechend der Spezifikation verschlüsselten Transaktionsdateien an den Dateneingang der BAQ. Die Einsendung von Erhebungsbögen in Form von Word- bzw. PDF-Dateien ist nicht möglich.

fallbezogene QS-Daten (QSKH-RL, DeQS-RL und Landesrecht)
bis 28.02.2020 
(Korrekturfrist für Daten nach DeQS-RL bis 15.03.2020)
Bsp.:
T-BA1234A-2017_01_02_104301.zip.aes

Risikostatistik
01.01.2020 - 15.02.2020 
Bsp.:
RS_2019_260912345_00_BA.zip.gpg

Sollstatistik (QSKH-RL)
01.01.2020 - 15.02.2020  
Bsp.:
SOLL_2019_260912345_00_BA_QSKH.zip.gpg

Sollstatistik (DeQS-RL)
01.01.2020 - 15.03.2020  
Bsp.:
SOLL_2019_260912345_00_BA_QESUE_DeQS.zip.gpg