Operative Gynäkologie (15/1)

Basierend auf dem ursprünglichen Konzept einer Totalerhebung der Deutschen Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie wird die Qualitätssicherung in der Operativen Gynäkologie nach einer mehrjährig geführten Diskussion über die Zahl und Art der zu dokumentierenden Operationen seit 2002 bundesweit als Teilmenge der ursprünglich vorgesehenen Totalerhebung eingeführt. Eine Totalerhebung wurde mehrjährig in Hessen praktiziert. Von 1998 bis 2003 wurden die Jahresauswertungen für bayerische Kliniken von der Geschäftsstelle für Qualitätssicherung in Hessen (GQH) durchgeführt. Ab 2004 wurden die Statistiken wieder von der BAQ erstellt. Die Dokumentation des neuen Datensatzes begann in Bayern ab 01.01.2002. Seit 2013 sind Hysterektomien bundesweit von der Erfassung ausgenommen.

Bundesauswertungen/Indikatorenbeschreibungen

Auf der Homepage des IQTIG finden Sie die aktuellen Bundesauswertung für alle bundesweiten Krankenhäuser und eine ausführliche Indikatorenbeschreibung.

Ansprechpartner

Dr. Nicholas Lack
Telefon: 089 211590-12
E-Mail: n.lack@baq-bayern.de

Datenerhebung 2019

Datenerhebung 2018