Qesü-RL: Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung

Aufhebung der Richtlinie

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat in seiner Sitzung am 22. November 2018 beschlossen, die Richtlinie über die einrichtungs- und sektorenübergreifenden Maßnahmen der Qualitätssicherung (Qesü-RL) aufzuheben. Die Aufhebung der Richtlinie tritt am 1. Januar 2019 in Kraft.

Die Verfahren Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie sowie Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen gehen zum 01.01.2019 in die neue Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) über.