plan. QI-RL: Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren

Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses Richtlinie zu "planungsrelevanten Qualitätsindikatoren" gemäß § 136 Absatz 1 SGB V i. V. m. § 136c Absatz 1 und Absatz 2 SGB V.

Ziel ist die Umsetzung des Regelungsauftrages aus § 136c Absatz 2 SGB V zur Übermittlung einrichtungsbezogener Auswertungsergebnisse zu den vom G-BA festgelegten planungsrelevanten Qualitätsindikatoren sowie von Maßstäben und Kriterien zur Bewertung der Qualitätsergebnisse von Krankenhäusern an die für die Krankenhausplanung zuständigen Landesbehörden und die Landesverbände der Krankenkassen und die Ersatzkassen. Die Richtlinie soll auch bundesweit einheitliche qualitätsorientierte Entscheidungen der für die Krankenhausplanung zuständigen Landesbehörden ermöglichen.

Aktuell sind die QS-Verfahren Geburtshilfe, Operative Gynäkologie und Mammachirurgie Gegenstand der Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren.

Ein Bestandteil gemäß § 9 der Richtlinie ist die Datenvalidierung. Hier erfolgt bei folgenden Krankenhäusern ein Aktenabgleich:

a) die mindestens in einem Indikator der oben genannten Leistungsbereich eine statistische Auffälligkeit aufweisen,

b) die im Vorjahr mindestens in einem Indikator eine statistische Auffälligkeit aufgewiesen haben und im Stellungnahmeverfahren des IQTIG waren,

c) aus einer Stichprobe aus allen bayerischen Krankenhäusern,

d) sowie aus einer Stichprobe von Krankenhäusern, die Daten nachgeliefert haben.

Die Datenvalidierungen für die Krankenhäuser der Gruppen b - d finden entsprechend plan. QI-RL zwischen dem 15. März und dem 31. Mai statt, die Datenvalidierungen für die Krankenhäuser der Gruppe a zwischen dem 15. April und dem 31. Mai.