12. November 2021

BAQ Infomail 29/2021 vom 12.11.2021

Wiederaufnahme der fallbezogenen QS-Dokumentation im QS-Verfahren WI ab dem EJ 2022

Für das Erfassungsjahr 2021 wurde die fallbezogene QS-Dokumentation (NWIF) im QS-Verfahren Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen (QS WI) ausgesetzt.

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat für das Erfassungsjahr 2022 die Wiederaufnahme der fallbezogenen QS-Dokumentation (NWIF) für das oben genannte Verfahren beschlossen. Den Dokumentationsbogen, die Ausfüllhinweise und die Anwenderinformationen für das Erfassungsjahr 2022 finden Sie auf der Homepage des IQTIG.

Ebenfalls ist nach einjähriger Aussetzung im Falle einer Auslösung die einrichtungsbezogene QS-Dokumentation (NWIEA und NWIES) für das Erfassungsjahr 2021 bis 28.02.2022 zu übermitteln. Bitte beachten Sie hierzu auch die erstmalige Erstellung einer Soll-Statistik bis zum 15.03.2021. Details hierzu erhalten Sie in einer separaten Infomail im Dezember.

Wir möchten Sie bei dieser Gelegenheit auch auf die CME-Fortbildung „Prävention postoperativer Wundinfektionen“ aufmerksam machen.

Neben der unmittelbaren Erhöhung der Personal- und Patientensicherheit, eignet sich die Fortbildung optimal zur Vorbereitung auf die oben genannte Einrichtungsbefragung. Inhalt dieser Fortbildung ist die KRINKO-Empfehlung „Prävention postoperativer Wundinfektionen“.

Der Zugang zum CME-Modul steht allen registrierten Ärzten kostenfrei zur Verfügung. Die Durchführung der Fortbildung wird etwa 45 Minuten beanspruchen. Sie finden die Online-Fortbildung auf der Internetseite des Deutschen Ärzteblatts unter https://www.aerzteblatt.de/cme