27. Mai 2021

BAQ Infomail 18/2021 vom 27.05.2021

QS-PCI - Fehler in den prospektiven Rechenregeln für QI 56016 "Erreichen des wesentlichen Interventionsziels bei PCI" EJ 2021

Hiermit möchten wir Informationen des IQTIG zu einem Fehler in den prospektiven Rechenregeln 2021 für den QI 56016 „Erreichen des wesentlichen Interventionsziels bei PCI“ im QS-Verfahren QS-Perkutane Koronarintervention (PCI) und Koronarangiographie (QS-PCI) weitergeben.

Das IQTIG bestätigte, dass es bei den prospektiven Rechenregeln für das Erfassungsjahr 2021 für den QI 56016 zu einem Übertragungsfehler kam. Der Indikator ist in seiner Berechnung nicht logisch hinsichtlich der Berücksichtigung von Fällen mit der Indikation ST-Hebungsinfarkt (STEMI). Das IQTIG bittet dies zu entschuldigen.

Die prospektiven Rechenregeln sollen überprüft und voraussichtlich korrigiert werden. Der Beschluss zur Korrektur der Rechenregeln für den QI 56016 kann erst nach Erstellung und Übermittlung der endgültigen Rechenregeln EJ 2021 im Frühsommer 2022 erfolgen. Nach Aussage des IQTIG kann die Berechnung des Indikators erst zu diesem Zeitpunkt offiziell berichtigt und nach dem Beschluss durch den G-BA entsprechend veröffentlicht werden.

Für die Zwischenberichte (Erfassungsjahr 2021) im Verfahren PCI wird das IQTIG die prospektiven Rechenregeln für das Erfassungsjahr 2020 anwenden. Für unterjährige Berechnungen (z. B. mittels QS-Software) empfiehlt das IQTIG ebenfalls diese Rechenregeln und nicht die prospektiven Rechenregeln für das Erfassungsjahr 2021 zu verwenden.

Die Rechenregeln sind auf der Homepage des IQTIG veröffentlicht