24. Februar 2022

BAQ Infomail 07/2022 vom 24.02.2022

Patientenbefragung im Verfahren QS PCI - Start des QS-Verfahrens PPCI zum 01.07.2022

Die Patientenperspektive soll künftig als weitere Datenquelle zur Beurteilung der Qualität medizinischer Leistungen dienen. Das Instrument der Patientenbefragung wird erstmals im QS-Verfahren „Perkutane Koronarintervention und Koronarangiographie“ (QS PCI) ab dem 1. Juli 2022 über einen Zeitraum von viereinhalb Jahren erprobt. Die Teilnahme an der Erprobungsphase bis zum 31.12.2026 ist verpflichtend für alle Leistungserbringer des oben genannten QS-Verfahrens.

Dokumentation, Datenfluss und Auswertung

1. Ab dem 1. Juli 2022 sind Leistungserbringer verpflichtet, monatlich bis jeweils bis zum 7. Tag des Folgemonats die für die Patientenbefragung notwendigen Daten an die zuständige Datenannahmestelle zu übermitteln. Dokumentationspflichtig sind alle gesetzlich versicherten Patientinnen und Patienten ab 18 Jahren, bei denen eine Koronarangiographie oder eine perkutane Koronarintervention durchgeführt wurde und die im Vormonat entlassen wurden. Bei Bedarf können gelieferte Datensätze eines Monats bis zum 14. Tag des Folgemonats korrigiert werden.

2. Die Datenannahmestelle (BAQ bzw. LAG Bayern) nimmt eine formale Prüfung der Daten vor, ersetzt die leistungserbringeridentifizierenden Daten durch das Leistungserbringerpseudonym und übermittelt die Daten unverzüglich an die Versendestelle.

3. Die Versendestelle (eine unabhängige Stelle eingerichtet von der data experts GmbH) ist für die Durchführung der Patientenbefragungen zuständig und zieht eine Stichprobe aus den übermittelt Datensätzen. Für jeden Leistungserbringer sind bezogen auf das gesamte Erfassungsjahr mindestens 200 Patient(inn)en in die Stichprobe einzubeziehen. Bei Leistungserbringern mit bis zu 200 behandelten Patient(inn)en jährlich, geschätzt anhand der Qualitätssicherungsdaten des Vorjahres, erfolgt eine Vollerhebung. Die zu befragenden Patienten erhalten zum 15. Tag des Monats per Post einen Fragebogen mit der Bitte um Rücksendung innerhalb von 10 Tagen. Bei fehlendem Rücklauf erfolgen bis zu zwei Erinnerungsschreiben.

4. Die Bundesauswertungsstelle (IQTIG) wertet die Fragebögen anhand von 19 Qualitätsindikatoren einrichtungsbezogen (nicht fallbezogen) aus und stellt die Ergebnisse mit dem jährlichen Rückmeldebericht zum Verfahren QS PCI zur Verfügung. Quartalsberichte sind zunächst nicht vorgesehen.

Erprobungsphase

Gegenstände der viereinhalb-jährigen Erprobung (01.07.2022 – 31.12.2026) sind insbesondere die Funktionalität und Praktikabilität der Datenerfassung, die Gestaltung der Rückmeldeberichte und der länderbezogenen Auswertungen, Bewertung und Aufklärung der Auffälligkeiten und die Durchführung des Stellungnahmeverfahrens. Für den Zeitraum der Erprobung werden keine Maßnahmen gemäß Teil 1 § 17 Absatz 4 DeQS-RL (Maßnahmenstufe 2) eingeleitet. Während der Erprobungsphase erfolgt keine Veröffentlichung der Ergebnisse im strukturierten Qualitätsbericht der Krankenhäuser.
In den ersten sechs Monaten werden zunächst nur die Datenerhebung und der Datenfluss erprobt. In den ersten sechs Monaten und im ersten vollständigen Erfassungsjahr findet kein Stellungnahmeverfahren nach § 12 statt. Ein Stellungnahmeverfahren ist regulär erst ab dem zweiten vollständigen Erfassungsjahr (2024) vorgesehen. Bei besonders auffälligen Ergebnissen oder zu Evaluationszwecken kann von diesen Vorgaben abgewichen werden und die zuständigen Fachkommissionen auf Landesebene können Stellungnahmen von rechnerisch auffälligen Leistungserbringerinnen und Leistungserbringern einholen.

Regelungen und weitere Informationen

Regelungen finden sich dazu sowohl im Teil 1 (u. a. § 11a; § 15 Abs. 6; § 24 Abs. 2) als auch im themenspezifischen Teil zum Verfahren QS PCI (u. a. § 16 Abs. 1a, § 19) der Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) (https://www.g-ba.de/richtlinien/105/).

Zusammenfassung und Technische Hinweise:

-Start des Verfahrens Patientenbefragung (PPCI) ist der 01.07.2022.

- Die erste Datenübermittlung für die Fälle des Juli 2022 muss bis spätestens 07.08.2022 an die Datenannahmestelle (BAQ bzw. LAG Bayern) erfolgen. Diese Systematik wird in den Folgemonaten so fortgesetzt (d. h. Fälle des August 2022 sind bis zum 07.09.2022 zu übermitteln usw.) zunächst bis zum Ende der Erprobungsphase am 31.12.2026.

- Rechtzeitige Aktivierung des Dokumentationsmodul PPCI im KIS-System

- Die Versendedaten für Patientenbefragungen müssen so verschlüsselt werden, dass nur im Datenfluss berechtigte Verfahrensteilnehmer diese Daten lesen können (dies sollte durch den Softewareanbieter gewährleistet werden).

Auf der Homepage des IQTIG werden weitere Informationen zur Patientenbefragung bereitgestellt:

- Technische Dokumentation zur Patientenbefragung im Verfahren QS-PCI
https://iqtig.org/downloads/spezifikation/2021/v02/2021_TechDok_Patientenbefragung_PPCI_V01.pdf

- Ausfüllhinweise für Leistungserbringer
https://iqtig.org/downloads/erfassung/2022/v05/ppci/Ausfuellhinweise_PPCI.html

- Anwenderinformation QS-Filter
https://iqtig.org/downloads/erfassung/2022/v05/ppci/Anwenderinformation_PPCI.html

- Abschlussbericht zur Entwicklung und validierte Fragebögen für Patient(inn)en
https://iqtig.org/veroeffentlichungen/patientenbefragung-pci/

Bei Fragen zum QS-Verfaharen können Sie sich gerne wenden an: kardiologie@baq-bayern.de